Biographisches
1960 geb. in Bischofswerda
1972 Malzirkel in Bischofswerda unter dem Dresdner Maler Rosso Majores
bis 1978   allgemeinbildende Schule und Abitur
1978 - 1987 Militärdienst in der NVA, Offizier der Panzertruppen
1987   Abbruch der militärischen Laufbahn
seit 1986   Beschäftigung mit dem expressionistischen Maler Carl Lohse
1987 -1991   Hausmann, Heizer, Mitarbeiter der Volkssolidarität, Gelegenheitsarbeiten, intensive Beschäftigung mit Malerei und Kunstgeschichte
1991   frühes Zeichnen und Malen Gründung der Interessengemeinschaft Carl Lohse,
Eintritt in den Malkreis Bischofswerda unter Rolf Werstler
bis 1993   Aufarbeitung des Nachlasses von Lohse sowie die Errichtung der Carl-Lohse-Galerie
1993   Eintritt in die Künstlergemeinschaft „Freie Gruppe Oberlausitz“,
rege Ausstellungstätigkeit bis 2003
1995 - 1997   Malerlehre, Abschluß
ab 1995   teilweise Selbständigkeit
1997-1999   Arbeitslosigkeit
1999-2003   kultureller Mitarbeiter im Ernst-Rietschel-Kulturring Pulsnitz,
Bearbeitung des Nachlasses des Londoner Malers Walter Nessler,
Galeriearbeit,
Ateliergemeinschaft mit Jens Hackel bis Herbst 2003
2002   Zeichnen in Landschaft
(täglich entsteht mindestens 1 Blatt direkt in der Lausitz)
2003   Arbeitslosigkeit,
weiterhin intensive Landschaftsmalerei sowie Beschäftigung mit Körper und Akt
2004   Beschäftigung mit Curt Querner und Niemeyer-Holstein, Selbstständigkeit
2005   Arbeiten in der Landschaft, Stilleben,
Studienreise nach Amsterdam zu van Gogh
2006   Beschäftigung mit griechischer Antike und ägyptischer Kunst
2007   Dänemarkreise,
Studien an Emil Nolde und den impessionistischen Skagen-Malern
2008   Landschaftsstudien in den Alpen (Aosta-Tal)
2009   Tägliches Zeichnen in der Landschaft, ca. 700 Arbeiten
2010   Ausstellungszyklus „Streifzüge“ zum 50. Geburtstag
2011   Auswertung der Studienreisen in die Türkei und das Wallis (Schweiz)
Gedächtnisausstellung und Katalog für den verstorbenen Malerkollegen und Freund Jens Hackel
2012   Landschaftsstudien in Süddänemark
Bearbeitung des Nachlasses von Jens Hackel
30 Jahre in Kromlau - zahlreiche Herbst-Arbeiten
2013   ff. ehrenamtlicher Mitarbeiter im Ernst-Rietschel-Kulturring e.V. Pulsnitz.
Studien zur römischen Antike
Dokumentation alter Bauernhäuser und Wirtschaftsgebäude.
Betreuung von Malschülern.
Hofkunst - Kunsthof (Kunstaktion mit Konzert im sog. Bischofssitz Bischofswerda)
2014   Nordseestudien in Dänemark
Ehrenamtliche Tätigkeit zur Wiederbelebung der Carl-Lohse-Galerie Bischofswerda. Bau optischer Geräte
2015   Zahlreiche Aktivitäten im Rahmen des Carl-Lohse-Jahres zum 120. Geburtstag und 50. Todestag des Malers.
Übergabe des Hackel-Nachlasses an öffentliche Sammlungen und Stiftungen.
Studien in der Hohen Tatra.
Übernahme des Künstlernachlasses von Dietrich Arlt zur Katalogisierung
Remember-Ausstellung mit der Freien Gruppe Oberlausitz
2016   Nachlaßbearbeitung Dietrich Arlt
Studienreise nach Mittelitalien
2017   Übergabe Arlt-Nachlaß (9.300 Arbeiten).
Alpenstudien.
Ausstellungsbeteiligung „Stadt - Landschaft“ Ostsächsische Kunsthalle Pulsnitz
Galerie Nützsche © 2006-2017